Volles Programm rund um Ostern

Am 24.3., also eine Woche vor Ostern, hat die Osterfeier stattgefunden. Hierbei haben sich wieder viele Mitglieder in der Schafferei eingefunden um ein paar gemütliche Stunden miteinander zu verbringen. Auf dem Tagesplan stand dabei der Osterrundlauf, bei welchem man sein Glück nicht nur vor den Osterscheiben mit dem Luftdruckgewehr versuchen musste, sondern auch im Dart, beim Würfeln und beim Eiersuchen überzeugen musste. Zu gewinnen gab es hierbei wieder reichlich Pflanzen, um den Frühling farbenfroh zu gestalten. Gewonnen hat in diesem Jahr Lisa Hoffmann, die sich, mangels Garten, für eine Zimmerpflanze entschieden hat.
Im Vorfeld der Veranstaltung konnte man am Schießen um den Feldschlösschenpokal teilnehmen. Hierbei setzte sich Silke Hillmann durch, welche zwar nicht als einzige die 40 von 40 möglichen Ringen erreichte, jedoch den besten Teiler auf die Scheibe bringen konnte.

Eine Woche später stand dann das Osterfeuer an. Dies bedeutet für die Mitglieder immer viel Arbeit, denn zusammen mit dem Ortsrat und dem SV Viktoria sind wir hier für die Organisation mitverantwortlich. Nachdem am Ostersamstag das Wetter mit Schnee anfing, stand die Ausrichtung auf der Kippe. Am Tag darauf entschlossen sich die Organisatoren jedoch dazu das Osterfeuer durchzuführen und lagen mit dieser Entscheidung richtig. Das Wetter besserte sich und so fanden wieder viele Besucher den Weg zum Promilleweg hinter der Reithalle. Dank der Mithilfe unserer Jugend konnten die meisten Besucher auch trockenen und sauberen Fußes das Osterfeuer genießen, denn diese hat den recht matschigen Boden mit dafür zur Verfügung gestelltem Stroh kurzerhand begehbar gemacht.
Mit dem Abbau am Ostermontag und einem vorläufigen positiven Fazit endete dieses anstrengende Oster-Wochenende.

Als letzte Veranstaltung um Ostern herum stand noch das Kickerturnier an. Auch wenn dieses mit Ostern nicht viel zu tun hat, kristallisiert sich immer wieder ein Termin um Ostern herum heraus. Teilgenommen haben diesmal 10 Kickerbegeisterte, die von 10 bis 17 Uhr um die Trophäen im Einzel und im Doppel kämpften. Zur Chancengleichheit trug auch in diesem Jahr wieder der Computer bei, der die Paarungen für das Doppel per Zufallsprinzip ausloste.
Nach einer spannenden Hinrunde ging es in der KO-Runde heiß her. Gewonnen hat letztendlich das Team Poller, bestehend aus Detlef und Tobias, die sich im Endspiel gegen Elena Furkert und Hajo Bremecke durchsetzten. Das Spiel um Platz drei konnte das Vorstandsgespann Rainer Stark jun. und Simon Furkert für sich entscheiden.
Im Einzel setzte sich Lisa Hoffmann, welche im letzten Jahr noch mit Silber nach Hause ging, gegen Rainer Stark jun. durch. Komplettiert wurde das Treppchen vom Doppelsieger Detlef Poller, welcher somit als einziger Teilnehmer zwei Urkunden mit nach Hause nehmen konnte.

Hinweis: Ein Klick auf das entsprechende Bild bringt euch zur passenden Bildergalerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.