Schweinepreisschießen fand wieder viel Anklang

Ein kleines Jubiläum war es schon, denn bereits zum 15. Mal fand das Schweinepreisschießen der Schützengilde statt. Einfluss auf den Ablauf oder Neuerungen hat es jedoch nicht gegeben, was auch zeigt, dass diese Veranstaltung noch nicht in die Jahre gekommen ist. Mit insgesamt 166 Startern und einigen Gästen war das Rondell des Autohauses Stark bei der Preisverteilung dann auch wieder sehr gut gefüllt. Ausgezeichnet wurden hier auch die Mannschaften, die am Stärksten vertreten waren. Mit 19 Personen nahm in diesem Jahr Burde Bau am Schießen teil, die Lutterwoelfe kamen auf 17 Teilnehmer. Mit 15 Personen durfte sich dann auch noch der Treffpunkt Kiosk Carola freuen.
Gewonnen hat das Schießen in diesem Jahr mal wieder ein Mitglied des veranstaltenden Vereins. Simon Furkert lieferte mit 9,1 einen Gesamtteiler, den sonst niemand unterbieten konnte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Peter Schlochtermeyer und Rainer Stark, die mit Gesamtteilern von 22,3 und 22,7 nicht weit voneinander entfernt waren. Nach der Preisverteilung gab es noch einen offiziellen Programmpunkt, der dem Abend noch etwas Spannung verlieh – die Tombola. Als hier alle Gewinner gezogen waren, entwickelte sich eine mittlerweile gewohnte Eigendynamik und die Teilnehmer feierten noch einige Stunden ausgelassen zusammen.

Bilder der Preisverteilung 2018

Ergebnisliste des Schweinepreisschießens 2018

Ein Kommentar:

  1. Es hat super viel Spass gemacht, das Essen war lecker, das Bier auch. Noch besser …. alle haben gewonnen und einen tollen Abend gehabt. Euch den Organisatoren und Helfern vielen Dank von Claudia und Detlev Huber von den Bierverkostern. Gerne sind wir nächstes Jahr wieder dabei. V.G

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.