Osterfeuer war wieder ein Erfolg

Viele Ortschaften lassen bereits am Karsamstag die aufgeschichteten Berge brennen, doch in unserer Kernstadt veranstaltet der Ortsrat seit jeher das Osterfeuer am Ostersonntag. Zusammen mit dem SV Viktoria ist die Schützengilde für das leibliche Wohl zuständig und daher organisatorisch mit für den Auf- und Abbau der Stände verantwortlich. Für unsere Helfer begann die Veranstaltung somit bereits um 11 Uhr, da das Material zum Brennplatz am Promilleweg transportiert werden musste. Dank der mittlerweile geübten Handgriffe standen sowohl das Zelt, als auch die Tresen und Grills in wenigen Stunden und bei bestem Wetter musste nur noch auf die ersten Gäste, die gegen 18 Uhr eintrafen, gewartet werden. Angeführt vom Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Königslutter zogen pünktlich um 19:30 Uhr die Kinder mit den Fackeln ein und entfachten das Feuer. Gleichzeitig füllte sich auch Platz und es zeigte sich, dass die Königslutteraner das Osterfeuer weiterhin gut annehmen, den Weg zum Promilleweg finden und hier auch die angebotenen Würstchen und Getränke schätzen. Nachdem auch der letzte Gast das Gelände verlassen hatte, musste am nächsten Tag natürlich auch der Abbau vollzogen werden.

Ähnlich schnell wie beim Aufbau waren alle Dinge im Transporter verstaut und an der Schafferei entladen. Ein Dank geht daher wieder an alle fleißigen Helfer, die dafür sorgen, dass das Osterfeuer zu Königslutter immer wieder eine gelungene und für die Gäste reibungslose Veranstaltung ist. Erwähnt werden muss hier noch die Freiwillige Feuerwehr, die in diesem Jahr auf Grund eines Brandes in der Stadt unter besonderer Belastung stand, es sich jedoch nicht nehmen ließ das Feuer wie geplant anstecken zu lassen – herzlichen Dank für euren Einsatz.

Zu den Bildern des Osterfeuers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.